Detailinformationen

Datentyp

Dokument

Informations-
gegenstand

Sonstige Verträge von öffentlichem Interesse

Kategorie

Kultur, Sport & Tourismus
Öffentliche Verwaltung, Haushalt & Steuern

Gesamte

Metadaten

Nachtrag zum Werkvertrag zwischen der Bewerbungsgesellschaft Hamburg 2024 und der ARGE

Bewerbungsgesellschaft Hamburg 2024 GmbH

15.12.2015

Nachtrag zum Werkvertrag zwischen der Bewerbungsgesellschaft Hamburg 2024 GmbH und der ARGE Hamburg 2024 – PROPROJEKT / AS&P 1. Hintergrund Die Freie und Hansestadt Hamburg (FHH) hat die ARGE Hamburg 2024 – PROPROJEKT / AS&P (ARGE) am 11.05.2015 mit der „Planung, Koordinierung und Erstellung der Bewerbungsdokumente im Rahmen des IOC-Verfahrens für die Vergabe der Olympischen und Paralympischen Spiele 2024“ beauftragt. Der Vertrag ist im Juli 2015 von der FHH auf die Bewerbungsgesellschaft Hamburg 2024 GmbH (HH2024) übergegangen. Das dem Vertrag zu Grunde liegende Leistungsbild orientierte sich zunächst an dem bis zur Vergabe für die Winterspiele 2022 gültigen zweistufigen IOC-Auswahlprozess und den entsprechenden Anforderungen an die Bewerberstädte. Mit der Veröffentlichung des vor dem Hintergrund der Agenda 2020 komplett überarbeiteten IOC Bewerbungsprozesses am 16.09.2015 haben sich signifikante Veränderungen sowohl im Bewerbungsablauf als auch in den Inhalten ergeben, die eine Anpassung des o.g. Vertrags erfordern. Aufgrund des veränderten Bewerbungsprozess werden die vom 01.05.2015 bis zum 30.09.2015 auf Basis des vorliegenden Vertrags erbrachten Leistungen bewertet und abgerechnet. Ab dem 01.10.2015 wird ein an den neuen IOC Prozess angepasstes Leistungsbild zum Gegenstand dieses Nachtrags 3 zum Pauschalfestpreis für den restlichen Bewerbungszeitraum bis zum 30.09.2017.

Lizenz:

Datenlizenz Deutschland Namensnennung 2.0

Anzahl der Ressourcen:

1

Namensnennung:

Freie und Hansestadt Hamburg

Schlagwörter:

Olympische und Paralympische Spiele, Olympiade, Feuer und Flamme, 2024, 2028, Ol
zeige weniger zeige mehr