Detailinformationen

Datentyp

Dokument

Informations-
gegenstand

Mitteilungen des Senats

Kategorie

Bildung & Wissenschaft

Nummer

21/17029

Zeitbezug

30.04.2019
kein Enddatum gesetzt

Gesamte

Metadaten

Einführung eines anlassunabhängigen Prüfverfahrens für Kindertageseinrichtungen in Hamburg sowie Aufhebung der gesetzlichen Regelung zur Kita-Inspektion durch Änderung des Hamburger Kinderbetreuungsgesetzes (KibeG) zugleich Stellungnahme des Senats zu dem Ersuchen der Bürgerschaft vom 5. September 2018 "Ergänzende Prüfverfahren als Baustein der Qualitätssicherung für Hamburger Kindertageseinrichtungen" (Drucksache 21/14136)

Senatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg

20.05.2019

Ausgestaltung und Umsetzung des Kita-Prüfverfahrens; Einrichtung eines neuen Sachgebiets für Kita-Überprüfungen bei der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, Personalbedarf; Anlage: Neuntes Gesetz zur Änderung des Hamburger Kinderbetreuungsgesetzes, zuletzt geändert am 04.10.2018; Aufhebung § 21a: Aufhebung der Regelung zur Kita-Inspektion als Folge der Etablierung des Kita-Prüfverfahrens; Änderung § 30: Wegfall der Verordnungsermächtigung

Lizenz:

Datenlizenz Deutschland Namensnennung 2.0

Anzahl der Ressourcen:

1

Namensnennung:

Namensnennung: Senatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg

Weitere Informationen:

Link zu einer externen Website

Schlagwörter:

Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, Drucksache, Frühkindliche Bildung, Gesetzentwurf, Kinderbetreuung, Kindertagesstätte, Personalbedarf
zeige weniger zeige mehr