Detailinformationen

Datentyp

Dokument

Informations-
gegenstand

Verträge der Daseinsvorsorge

Kategorie

Transport & Verkehr

e-Aktenzeichen

740.8420-005/003

Gesamte

Metadaten

1. Änderungsvereinbarung S-Bahn Verkehrsvertrag Fristverlängerung Fz.Option

Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

08.02.2019

Auftraggeber und Auftragnehmer haben im Jahr 2013 durch die Erteilung des Zuschlages nach der Durchführung eines Vergabeverfahrens am 13.06.2013 sowie die Abgabe einer Annahmeerklärung und der Bestätigung über deren Empfang am 28.06.2013 den vorstehend bezeichneten Vertrag geschlossen. In diesem Vertrag waren in §4b Abs. 3 bzw. § 4c Abs. 3 lit. a) vorgesehen, dass die Auftraggeber durch ein schriftliches Verlangen, das dem Auftragnehmer bis zum 30.06.2018 bzw. 30.09.2018 zugegangen sein muss, gegenüber dem Auftragnehmer erklären müssen, ob dieser seinerseits gegenüber einem Dritten eine im Vertrag geregelte Option über die Bestellung von Eisenbahnfahrzeugen (Fahrzeuge der Baureihe 490) auszulösen hat. Die Parteien haben sich darauf verständigt, dass das Datum, zu dem die Erklärungen über die Auslösung der Optionen (aus § 4b und § 4c) dem Auftragnehmer zugehen müssen, jeweils auf den 30.11.2018 verschoben wird. Die nachfolgenden Regelungen dienen der Fixierung dieser Vereinbarung in der zwischen den Vertragsparteien für Änderungen am vorstehend bezeichneten Verkehrsvertrag vereinbarten Schriftform.

Ressourcen

Lizenz:

Datenlizenz Deutschland Namensnennung 2.0

Anzahl der Ressourcen:

1

Namensnennung:

Namensnennung: Freie und Hansestadt Hamburg

Schlagwörter:

Fristverlängerung, Optionsfahrzeuge, S-Bahn, S-Bahn Verkehrsvertrag 2018-2033, S21, S4
zeige weniger zeige mehr